Merkwürdigkeiten in der Berichterstattung zum Schutz vor einem (Corona-)Virus

Wo bleibt die Information der Öffentlichkeit über das, was uns allen täglich Sicherheit gibt: unser Immunsystem?

 

Leider wird bei aller Fülle der Informationen über „Corona“ das wichtigste vergessen: unser Immunsystem.

 

Es bleibt Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln und Fitness-Studios überlassen, auf die Wichtigkeit eines guten Immunsystems aufmerksam zu machen. Das ist jedoch nicht die Information, die Sicherheit gibt.

 

Wir haben sehr fundierte Erkenntnisse über unser Immunsystem. Dadurch wissen wir, dass wir Viren und anderen Erregern keineswegs schutzlos ausgeliefert sind. Diese leben ständig in und auf uns. Sie werden jedoch in Schach gehalten, vor allem von unserem angeborenen Immunsystem (90%), das sich dabei ständig weiter entwickelt. Genügt dies nicht, steht das erworbene Immunsystem zur Verfügung, das „bei besonderen Fällen“ von unserem Körpersystem eingesetzt wird und dabei selbständig stetig dazulernt.

 

Ebenso gibt es fundierte Erkenntnisse darüber, was unser Immunsystem stärkt und auch, was es schwächt. Darüber muss aufgeklärt werden, sodass jede Person weiß, was sie für ihr Immunsystem tun und wie sie von der Medizin in dieser Hinsicht Unterstützung verlangen kann. Dadurch werden wir stärker und in gleichem Maß wächst unsere Sicherheit. In unserer Stärke zu sein und zu bleiben, ist eine Aufgabe, die uns unser Leben lang begleitet

 

Ja, wir haben ein hochwirksames, kraftvolles, effizientes Immunsystem, das sich im Laufe der Evolution entwickelt hat und für unser Überleben sorgt.

Wie kann Herr Kretschmann über die Maske sagen, sie sei das einzige, was uns schützt?

 

Wir werden nicht dann krank, wenn wir unter vielen Menschen sind und uns „angesteckt“ haben könnten. Wir werden dann krank, wenn wir – aus welchen Gründen auch immer – nicht in unserer Kraft sind. Das haben wir alle schon erlebt.

 

Lassen wir uns nicht in den Tunnelblick der Virologen ziehen.

 

Bleiben wir in unserer Kraft und bleiben wir in unserer Eigenständigkeit durch Wissen über diese Zusammenhänge.

Telefonische Sprechzeiten

Montag bis Freitag
8.00 bis 9.00 Uhr und

Montag, Dienstag und Donnerstag

14.30 bis 15.00 Uhr

+49(0)7472 - 7286
 

Praxistermine (stündl.)

vormittags Mo /Di /Do 9.30 bis 12.30 Uhr

nachmittags Mo bis Do 15.00 bis 19.00 Uhr,

Freitag 11 bis 12 und

14 bis 17 Uhr

für Coaching auch längere Termine planbar

Kosten Behandlung

95 €/Termin (ca. 1 Std.)
Kinder ab dem 2. Termin i.d.R. 60 € (ca. 1/2 Std.)

Die Hochpotenzmischung ist im Preis enthalten.

I.d.R. 1 Termin / Monat.
Bei Kindern meist nur 2-3 Termine insges. nötig.

Bei Privatvers. oder Beihilfe sind die Behandlungskosten erstattungsfähig.

 

Erfolgs-Coaching zur beruflichen Leistungsoptimierung
120 € / Termin (ca. 1 Std.)

 

Firmenberatung (Kommunikations-beratung, Konflikt-management, Weiterentwicklung des persönlichen Führungsstils, Firmenentwicklung etc.) Tagessätze nach Absprache

Meine Veröffentlichung im "Journal für Komplexmittel-Homöopathie" 2017: "Regenaplexe und homöopathische Einzelmittel in Hochpotenz– eine starke Kombination"

Artikel als PDF Download
Regenaplexe.pdf
PDF-Dokument [937.6 KB]

Mein beliebter Geschenkgutschein

Ganzheitliche Homöopathie

Alle homöopathischen Potenzen mit Schwerpunkt Hochpotenzmischungen

[ Weitere Infos ... ]

Gesprächstherapie

Traumatherapie, Paar- und Familientherapie, Coaching und Kommunikations-
training

Cranio-Sacral-Therapie

Viszerale Ostheopathie

Cranio-sacrale Nerven-und Narbenbe-handlung

[ Weitere Infos ... ]

Es gibt immer einen Weg ...

zur Linderung oder Heilung körperlicher und seelischer Belastungen. Diesen Weg mit meinen Patienten zu gehen, liegt mir zutiefst am Herzen.

Ute Wöhlert

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homöopathische Praxis Ute Wöhlert